Der Hintergrund
Die Behandlung
Entwicklungsstand
Häufige Fragen
Die Ursachen
Die Anatomie

Übergeordnet

Home
Um was es geht
Wer dahinter steht
Kliniken, Praxen
Impressum, Kontakt
Die Ursachen

Die Ursachen einer Trichterbrust kann man wohl in zwei Richtungen suchen:

1) Wann/warum war der Brustkorb so schwach, daß die auf ihn einwirkenden Kräften zur Trichterbrust führten?

2) Wann/warum waren die Kräfte auf den Brustkorb so stark, daß dadurch eine Trichterbrust entstand?

Und die Antworten aus beiden Fragerichtungen ergänzen sich.

Die aktuelle Medizin untersucht vor allem die erste Frage. Zur Zeit findet sie etwa erblich bedingte Störungen im Enzymstoffwechsel, die zu besonders weichen Rippenknorpeln geführt haben könnten, und einen Zusammenhang mit einer allgemeinen Bindegewebsschwäche.

Vor etwa 50 Jahren galt ein Vitamin-D-Mangel, den man damals sehr gut mit Lebertran beheben konnte, vielfach als Ursache der Trichterbrust.

Vor 100 Jahren waren eher die am Brustbein nach innen gerichteten Kräfte im Blickfeld: So gab es Beobachtungen, wonach Berufstätigkeiten mit häufigem Anstemmen von Werkzeugen gegen das Brustbein zu vermehrter Trichterbrust geführt haben. Daher auch Wörter wie Schusterbrust als Bezeichnung für Trichterbrust. Auch gab es Theorien, daß bei angeborener Trichterbrust etwa das Knie des noch Ungeborenen auf das eigene Brustbein gedrückt haben könnte, so daß dadurch die Trichterbrust entstand.

Betrachtet man konsequent die nach innen gerichteten Kräfte , so stellt man fest, daß auch Zwerchfell und Musculus Transversus Thoracis am Brustbein nach innen ziehen können. In diesem Zusammenhang gibt es eine medizinische Theorie, wonach beim beschleunigten Knochenwachstum in der Pubertät der Musculus Transversus Thoracis nicht immer schnell genug nachwachse und daher manchmal auch von innen heraus eine Trichterbrust ziehe bzw. eine schon vorhandene leichte Trichterbrust noch weiter verstärke.

Außerdem ist in der Medizin bekannt, daß beispielsweise Angst zu einer Verkrampfung von Zwerchfell und Musculus Transversus Thoracis führen kann. Derartige innere Verkrampfungen sind als mögliche Ursache ebenfalls nicht auszuschließen, wurden aber bisher kaum als möglicher Entstehungsgrund von Trichterbrust diskutiert.

Auch das Vorhandensein weiterer Ursachen ist gut möglich.

Die Saugglocke nach Eckart Klobe ist nur anzuwenden nach medizinischer Untersuchung und gemäß medizinischer Anleitung.

Diese Web-Site dient ausschließlich einer ersten Information und kann eine individuelle Beratung beim Arzt in keinem Fall ersetzen.

Die Information auf dieser Web-Site wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und spiegelt den aktuellen Kenntnisstand wider.

Trotzdem können künftige Erkenntnisfortschritte oder aktuelle Irrtümer nicht vollständig ausgeschlossen werden. Der Autor kann daher für überholte oder fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen.

Eine weitere Web-Site von Eckart Klobe über die Saugglocke nach Eckart Klobe ist www.trichterbrust.de .

Die Web-Site www.trichterbrust.de ist inhaltlich fast identisch, enthält aber zusätzlich noch Hinweise und Links auf Foren mit Erfahrungsaustausch von Anwendern der Saugglocke nach Eckart Klobe.

 

[Home] [Um was es geht] [Wer dahinter steht] [Kliniken, Praxen] [Impressum, Kontakt]