Der Hintergrund
Die Behandlung
Entwicklungsstand
Häufige Fragen
Die Ursachen
Die Anatomie

Übergeordnet

Home
Um was es geht
Wer dahinter steht
Kliniken, Praxen
Impressum, Kontakt
Entwicklungsstand

Die Behandlung von Trichterbrust mit der Saugglocke nach Eckart Klobe ist die aktuelle Neu- und Weiterentwicklung eines fast schon verlorengegangenen Behandlungsansatzes um 1910 ( vgl. Der Hintergrund), diesmal aber mit modernen Werkstoffen und Geräten.

Die Bekanntheit der Saugglocke nach Eckart Klobe ist in der medizinischen Fachwelt noch recht gering. Ursache war ein zwischenzeitliches Dogma in der Fachliteratur, das die Möglichkeit einer Trichterbrustkorrektur mittels Saugglocke über 60 Jahre lang nahezu vollständig ausschloß.

Die Saugglocke nach Eckart Klobe ist seit Sommer 2002 CE-zertifiziert und offiziell als Medizinprodukt angemeldet. Sie steht somit EU-weit und in der Schweiz den behandelnden Ärzten zur Verfügung. Aus sprachlichen Gründen können die Saugglocken zur Zeit aber nur in deutschsprachige Regionen geliefert werden.

Zur Zeit laufen rund 200 Behandlungen der Trichterbrust mit den Saugglocken nach Eckart Klobe an Patienten von 4 bis 54 Jahren, und zwar überwiegend mit guten Zwischenergebnissen und hoher Kundenzufriedenheit (aber bisher erst Zwischenergebnisse!). Davon etwa 80 bei Dr. Bahr in Jena. Weitere 20 bei Prof. Zwacka in Apolda. Der Rest ist über Deutschland verteilt, 12 auf Österreich und 12 auf die Schweiz.

Der Hersteller Eckart Klobe hat sich entschlossen, die Saugglocken nur über behandelnde Ärzte auszugeben, die zuvor den Gesundheitszustand des Patienten abklären, die Behandlung darauf abstimmen und die Anwendung überwachen.

Die beiden ersten Zentren, welche die Trichterbrust mit der Saugglocke nach Eckart Klobe behandelt haben:

  • Die Kinderchirurgische Klinik der Universität Jena  Hier war es Prof. Schier, der die Möglichkeiten der Saugglocke nach Eckart Klobe erkannte. Und es ist vor allem Dr. Micha Bahr, der die Behandlungen damit durchführt. Er ist sehr zufrieden mit den vielfältigen Möglichkeiten der Saugglocke nach Eckart Klobe als Alternative zur bisher durchgeführten minimal-invasiven Korrektur nach Dr. Nuss.
  • Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Robert-Koch-Krankenhaus in Apolda  Chefarzt Prof. Dr. Zwacka hatte zuvor im angegliederten Schlaflabor als Ursache für Trichterbrust eine Blockierung der Atemwege im Schlaf festgestellt und bei Kleinkindern ihr Entstehen mit Atemmasken verhindert. Vor diesem Hintergrund war er der Saugglocke nach Eckart Klobe sofort aufgeschlossen.

Insbesondere die Kinderchirurgische Klinik in Jena ist ausdrücklich bereit, auch erwachsene Trichterbrustpatienten mit der Saugglocke nach Eckart Klobe zu behandeln.

Aus historischen Gründen ist die Trichterbrustkorrektur vielfach in der Kinderchirurgie angesiedelt. Dort sind die Trichterbrustspezialisten auch traditionell beheimatet. Ganz allmählich gehen nun weitere Trichterbrustzentren dazu über, neben der Operation auch die Saugglocke nach Eckart Klobe (auf Anfrage) anzubieten. Hinzu kommen niedergelassene Orthopäden und ganz vereinzelt Kinderärzte, Internisten und Allgemeinmediziner. Siehe Kliniken, Praxen.

Diese sind aber noch nicht ausreichend, um den Patienten flächendeckend eine Trichterbrustbehandlung mittels Saugglocke zu ermöglichen.

Was noch fehlt, sind Mediziner in weiteren Regionen, die bereit sind, die Saugglocke nach Eckart Klobe in ihren Möglichkeiten kennen zu lernen und gegebenenfalls anzuwenden.

Sehr geehrte Mediziner, bitte zögern Sie nicht, falls Sie geeignete Hintergrunderfahrung mitbringen. Viele Patienten sind auf der Suche nach einer nicht-chirurgischen Behandlung der Trichterbrust und nach Ärzten, die ein solches Verfahren anwenden.

Von den Krankenkassen gibt es noch keine Zusage der Kostenübernahme. Vorläufig muß der Patient die Kosten für die Saugglocke meist noch selber tragen.

Zumindest in der Region Jena ist dem Medizinischen Dienst (Beratungsgremium für die Krankenkassen) die Saugglocke nach Eckart Klobe bekannt.

Sehr geehrte Krankenkassen, bitte zögern Sie nicht , die Saugglocke nach Eckart Klobe in Ihren Leistungskatalog aufzunehmen. Mit Sicherheit liegt hier ein preiswertes Behandlungsverfahren.

Der Preis für eine Saugglocke nach Eckart Klobe bewegt sich zur Zeit im mittleren dreistelligen Bereich (Euro).

Die Saugglocke nach Eckart Klobe ist nur anzuwenden nach medizinischer Untersuchung und gemäß medizinischer Anleitung.

Diese Web-Site dient ausschließlich einer ersten Information und kann eine individuelle Beratung beim Arzt in keinem Fall ersetzen.

Die Information auf dieser Web-Site wurde nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und spiegelt den aktuellen Kenntnisstand wider.

Trotzdem können künftige Erkenntnisfortschritte oder aktuelle Irrtümer nicht vollständig ausgeschlossen werden. Der Autor kann daher für überholte oder fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen.

Eine weitere Web-Site von Eckart Klobe über die Saugglocke nach Eckart Klobe ist www.trichterbrust.de .

Die Web-Site www.trichterbrust.de ist inhaltlich fast identisch, enthält aber zusätzlich noch Hinweise und Links auf Foren mit Erfahrungsaustausch von Anwendern der Saugglocke nach Eckart Klobe.

[Home] [Um was es geht] [Wer dahinter steht] [Kliniken, Praxen] [Impressum, Kontakt]